f07.02 vom kosmos

die ausstellung geht davon aus, dass die künste seit jeher den diskurs über den kosmos aktiv begleiten – mit vorstel­lungen und modellen des utopischen, mit ästhetischer ausein­an­der­setzung, die von wissen­schaft­lichen, philosophisch-theologischen und auch metaphy­sischen ideen geprägt ist. in vier aktuellen künst­le­rischen positionen werden denkrich­tungen und perspektiven eröffnet, wie man sich dem unend­lichen kosmos nähern kann. im sinne der kunst als sozialer praxis trägt matysik eine inter­aktive instal­lation bei, die den besucher in den gestal­te­rischen prozess einbindet. er greift dazu auf das archaische, in kultur­his­to­rischer bedeutung vielschichtig belegte material lehm zurück, mit dem nun jeder schöp­ferisch tätig werden kann.