00035 cordiopsis pudibundus

wie ein herz ausse­hender schamhafter

heart-shaped bashful one


aufgrund der fähigkeit zur jungfern­zeugung (partheno­genese) könnte cordiopsis pudibundus eventuell mit simulator pendulus (hängender heuchler) identisch sein. nach einer zeugung hängen die nachkommen über mehrere jahre am mutter­or­ga­nismus und werden dort versorgt. die beine sind mit unzähligen bezahnten mundwerk­zeugen überzogen. sie sind in ein durch chitin versteiftes aussenskelett einge­bunden, das beim wachstum wiederholt durch häutung ersetzt werden muss. im zentrum befindet sich ein herz mit offenem blutkreislauf. ein strick­lei­ter­ner­ven­system durchzieht die verbundenen beine. auf den antennen sitzen anhäu­fungen von einzelaugen (ocellen), deren infor­ma­tionen nicht zu einem einheit­lichen bild verar­beitet werden, sondern ein kalei­do­sko­pisches bild der umgebung erzeugen.

because it is capable of virgin procreation, cordiopsis pudibundus might be identical to simulator pendulus (hanging pretender). since they are capable of partheno­genesis, the females remain alone. after procreation, the offspring hangs on to the body for years and is provided for. the legs are covered with countless oral apparatuses. they are embedded into an exoskeleton, which is reinforced with chitin and has to be shed several times due to growth. a hanging heart with an open blood circuit and a rope-ladder nervous system runs through the connected legs. clusters of single eyes (ocellus) sit on the antennae; their infor­mation is not processed into a single image, but rather into a kalei­do­scopic picture.