00014 involucrum perforatum

durch­lö­cherte hülle

perforated shell

involucrum perforatum ist ein zellag­gre­gatwesen, das keine echten gewebe­strukturen ausbildet. der individuell gezeichnete lippen­artige wulst ist mit schwell­zellen ausge­polstert. es ist ein anspruchsloses bakteriell-archaea-prokaryotisch-virales lebewesen, ein beispiel­or­ga­nismus für die regression zu einfachen lebens­formen. involucrum perforatum ist stetig in langsamer bewegung. seine mobilität wird durch verformen des schwam­martigen körpers erzielt. durch das zottige hautgewebe können kleinere stückchen erde sowie kleinst­le­bewesen aktiv aufge­nommen und verwertet werden. dem misch­or­ga­nismus ist sowohl photo­synthese als auch atmung durch die haut möglich. ständig wandern im körper bestimmte zellen (granu­lozyten) umher, die bei einer verletzung zur schadens­stelle eilen und den defekt schliessen, indem sie sich unter­einander verkleben.

involucrum perforatum is a cell-aggregate creature that does not produce real tissue. the indivi­dually patterned, lip-like protrusion is padded with swelling cells. it is an undemanding bacteria-archaea-procaryote-virus creature, an exemplary organism for the regression to simpler life-forms. it is constantly in a slow motion. mobility is achieved through the defor­mation of the sponge-like body. through the shaggy skin tissue, small pieces of earth as well as micro-organisms can be actively absorbed and digested. the mixed vegetable-animal organism is capable of photo­syn­thesis as well as breathing through the skin. certain cells (granu­locytes) that stream towards the wound during an injury and close the defect by sticking together under each other are in constant motion throughout the body.