99.04.2 from b to a and further b

arti et amicitae, amsterdam

am ausstel­lungs­projekt in zwei städten sind deutsche und nieder­län­dische künstler beteiligt. die symbol­trächtige idee ist, arbeiten mit eigener licht­quelle zu zeigen, so dass die fensterlosen ausstel­lungs­hallen durch die kunst erhellt werden. matysik entwickelt für braun­schweig eine durch filmpro­jek­tionen von außen beleuchtete pappar­chi­tektur, die im innern ein großes rundes sofa beherbergt, auf dem die proje­zierten filme im liegen verfolgt werden können. in amsterdam zeigt er ein in lila licht gehülltes metallregal mit einmach­gläsern, die als bioreaktoren fungieren, in denen kopfähnliche organismen auf einem gelartigen nährboden kultiviert werden. durch das diffuse licht und den einsatz eines luftbe­feuchters schafft matysik hier eine mysteriös wirkende labor­at­mo­sphäre für die präsen­tation seiner modelle zukünftiger lebensformen.

german and dutch artists take part in an exhibition project in two cities. the symbolic idea is to display works with internal light sources in order to have art illuminate the windowless exhibition halls. for braun­schweig, matysik develops a cardboard construction lit by film projections. inside one can lie on a large round sofa and watch the projected films. in amsterdam he displayed metal shelves soaked in purple light and containing preserving jars, which function as bioreactors in which head-like organisms are cultivated on a gel-like breeding ground. through the diffuse light and use of a humidifier, matysik creates a mysterious laboratory atmosphere for the presen­tation of his models of future life forms.