01009 novus plenus

neuer gefüllter

newly filled one


novus ple­nus kann sich ein­ge­schlecht­lich fort­pflan­zen. durch hor­mo­ne wird der unbe­fruch­te­ten eizel­le eine befruch­tungs­si­tua­ti­on vor­ge­täuscht, wor­auf die­se sich zu tei­len beginnt und zu einem orga­nis­mus her­an­reift. auf die­se wei­se fin­det beim über­gang zur nächs­ten genera­ti­on kei­ne rekom­bi­na­ti­on statt. die­ser orga­nis­mus ist in der juve­nil­pha­se ein mikro­pha­ger fil­ter­or­ga­nis­mus. sei­ne sichel­för­mi­gen aus­stül­pun­gen sind von einem kie­men­darm über­zo­gen. die­ses organ besitzt zahl­rei­che spal­ten, die aktiv mole­kü­le aus­sie­ben. erzeugt der orga­nis­mus einen was­ser­strom, der nah­rung durch die aus­stül­pun­gen treibt, pro­du­ziert die rin­ne am grund der sicheln einen schleim, der die ein­ge­stru­del­te nah­rung auf­rollt und dem ver­dau­ungs­teil des dar­mes zuführt. erst bei adul­ten orga­nis­men ent­wi­ckelt sich der kopf zu einer aus­ström­öff­nung. hier ver­sam­meln sich dann die öff­nun­gen des mun­des, des end­darms und der geschlechtsteile.

this orga­nism can repro­du­ce mono­se­xu­al­ly. fer­ti­liz­a­ti­on is implied to the unfer­ti­li­zed egg­cell through hor­mo­nes, whe­reu­pon it begins to split and grows into a new orga­nism. in this way, no recom­bi­na­ti­on occurs among the next genera­ti­on. novus ple­nus is a micro­pha­guous fil­ter orga­nism in its juve­ni­le sta­te. the sick­le-shaped pro­tu­ber­an­ces are cove­r­ed by a gill-colon; this organ has many wrink­les which work like a fil­ter. the orga­nism crea­tes a water stream which dri­ves nut­ri­ents through the pro­tu­ber­an­ces. at the bot­tom of the sick­les the­re lies a fur­row. it pro­du­ces a mucus, which decom­po­ses the food that has strea­med in and trans­fers it to the diges­ti­ve tract. only the heads of adult orga­nisms open up into an ori­fice through which water can stream out. here, the ori­fices of the mouth, anus and geni­tals meet.