07.05 hirnsturm

medizin- und pharmaziehistorische sammlung der christian-albrechts-universität kiel

die ausstellung setzt sich mit dem stereotyp des verrückten wissen­schaftlers ausein­ander, der in seiner genia­lität auf moralische abwege gerät, und thema­ti­siert anhand des mad-scientist-typus die frage nach vermit­tel­barkeit und wahrheit von wissen­schaft­lichen erkennt­nissen. in diesem kontext erscheinen matysiks in einer glasvi­trine präsen­tierten modelle zukünf­tiger lebens­formen als resultat eines experi­men­tier­freu­digen forschers und schöpfers. die grenze zwischen wissen­schaft­licher und künst­le­ri­scher praxis wird dabei zu einer fließenden.

the exhibition addresses the stereotype of the mad scientist – whose genius leads him morally astray – and using the mad scientist figure, addresses the commu­ni­cation and truth of scien­tific knowledge. matysik’s models of future life forms, presented in a glass vitrine, appear in this context as the products of an adven­turous researcher and creator. the boundary is thus blurred between scien­tific and artistic practice.