08.04 modelle – materialisierung von konzepten

projektraum deutscher künstlerbund, berlin

der deut­sche künst­ler­bund beleuch­tet in in sei­ner aus­stel­lung die anwen­dung des modells zur visua­li­sie­rung von künst­le­ri­schen kon­zep­ten, die sich mit orts­spe­zi­fi­schen gege­ben­hei­ten aus­ein­an­der­set­zen. in den fokus rücken damit der pro­zess der form­fin­dung, der einer end­gül­ti­gen ästhe­ti­schen umset­zung vor­an­geht, und die funk­ti­on des modells als ver­mitt­lungs­werk­zeug, mit dem das sta­di­um zwi­schen idee und rea­li­sie­rung fest­ge­hal­ten wird. maty­sik ist mit einem archi­tek­to­ni­schen modell ver­tre­ten, das sei­ne aus­stel­lung »bio­fak­te« (vgl. 08.01) in den räu­men des bon­ner for­schungs­mu­se­ums koenig en minia­tu­re wiedergibt.

in its exhi­bi­ti­on, the deut­sche künst­ler­bund illu­mi­na­tes the use of models for the visua­liz­a­ti­on of artis­tic con­cepts dealing with site-spe­ci­fic con­di­ti­ons. the focus is pla­ced on the pro­cess of form-fin­ding, which leads the way to a final aes­the­tic imple­men­ta­ti­on, as well as the func­tion of the model as a con­vey­an­ce tool, which cap­tures the sta­ge bet­ween idea and rea­liz­a­ti­on. maty­sik is repre­sen­ted by an archi­tec­tu­ral model that repli­ca­tes in minia­tu­re his »bio­fak­te« exhi­bi­ti­on (see 08.01) in the bonn for­schungs­mu­se­um koenig.