00047 sucius lepideus

schuppiger gefährte

scaly companion

der gesamte körper dieser form ist von einem schup­pen­panzer geschützt. die schuppen sind von rauten­för­miger gestalt, an den rändern sehr scharf­kantig und dabei ungemein hart; sie haften so in der körperhaut, dass diese anordnung eine grosse beweg­lichkeit nach allen seiten hin ermög­licht. die einzelnen schuppen können sich sowohl seitlich hin- und herschieben als auch der länge nach aufrichten und nieder­legen. der organismus bewegt sich vorn überschlagend vorwärts. die vorder­beine sind als greif­organe ausge­bildet und werden von den männchen auch bei der nach einem angebo­renen verhal­tens­re­per­toire genau festge­legten kopulation einge­setzt. die eiablage erfolgt als eiballen in kleinen erdhöhlen, bei einigen vertretern werden diese ballen an einem faden aufge­hängt. einige exemplare bewachen die eier und die jungtiere. insgesamt sind kognitive bezug­nahmen wie planen, herstellen von werkzeugen und soziale koope­ration stark ausgeprägt.

the entire body is protected by a scale armor. all the rhombic scales are stuck in the skin with one end, their edges are very sharp and incredibly hard and firm. this alignment allows for great freedom of movement in all direc­tions; the single scales can move sideways, as well as up and down. the organism moves slowly in a circle. while doing this, it moves forward in an unhurried manner. the front legs are developed into grasping organs and are used by the males during copulation, which is exactly defined by an inborn behavioral pattern. the eggs are laid in little clusters into under­ground caves, while they are attached to a string by some specimen. some guard the eggs and their young. cognitive skills like planning, the use of tools and social coope­ration are distinguished.