l09.02 flora incognita

kunstverein buchholz

sym­bol­träch­tig bre­chen sich die pro­to­ty­pen künf­ti­gen lebens durch den geka­chel­ten boden des kunst­ver­eins buch­holz bahn – aus­ge­stat­tet mit neu­ar­ti­gen lebens­stra­te­gien, offe­nen struk­tu­ren, inno­va­ti­ver ener­gie­ge­win­nung und star­ker sexu­el­ler kraft sichern sie ihr über­le­ben unter radi­kal ver­än­der­ten lebens­zu­sam­men­hän­gen und ‑funk­tio­nen. ein ver­weis auf die grund­le­gen­den bevor­ste­hen­den pos­t­e­vo­lu­tio­nä­ren veränderungen.