97.05 la serre, jardin du futur

parc la villette, cité de sciences, paris

97_05_01
das ausstel­lungs­konzept lädt dazu ein, technische möglich­keiten der pflan­zen­ma­ni­pu­lation – zucht- und vermeh­rungs­me­thoden – für das künst­le­rische schaffen zu nutzen. dabei sollen weder biolo­gische phänomene noch die techni­schen prozesse selbst durch kunst­werke veran­schau­licht werden, sondern vielmehr poetische schöp­fungen entstehen. matysik entwi­ckelt durch die anwendung des pfrop­fen­ver­fahrens, mit dem er die stämme von zwei jungen ahorn­bäumen mitein­ander verbindet, eine ästhe­tisch-experi­men­telle skulptur: im laufe der zeit soll sich heraus­stellen, ob durch das wachstum der bäume die beiden wagen, in die sie gepflanzt sind, ausein­ander gedrängt werden.

the concept of the exhibition is an invitation to use the technical possi­bi­lities of plant manipu­lation – breeding and propa­gation methods – for artistic creation. the artworks are meant to illus­trate neither biolo­gical phenomena nor technical processes themselves, but rather to give rise to poetic creations. through a grafting process in which he binds together the trunks of two young maple trees, matysik creates an experi­mental aesthetic sculpture; time will tell whether the growth of the trees will force apart the two wagons in which they are planted.