00055 captator involvens

einhül­lender erschleicher

engulfing surrep­titious one


die nicht diffe­ren­zierten körper bewegen sich durch ständigen formwechsel rotierend fort. ein ende des körpers beugt sich über die körpermitte, und mit einem stoss des unten liegenden endes lässt er sich vornüber fallen und vollführt mit dem vorderteil sanft abrollend eine 360-grad-drehung. captator involvens kann bei schneller fortbe­wegung auch saltoartig vorwärts­springen. die bewegung findet über die dehnung und kontraktion des 100–200 cm langen körpers statt und wird durch geschlossene ringförmige muskel­bänder ermöglicht. das stütz­gewebe ist mit retiku­lin­fasern durchzogen und besitzt eine hohe tiefen­sen­si­bilität (muskelsinn). die epidermis ist mit primären sinnes- sowie resorp­ti­ons­zellen durchsetzt (oberflä­chen­ak­tivität, paren­terale resorption).

the undif­fe­ren­tiated body moves forward rotatingly through a constant shift of shape. one end of the body bends itself over the middle of the body, and with a thrust of the lower end, captator involvens moves forward. thus, movement happens through the body, which is stretched into a ring. it can reach lengths of 100–200 cm. movement is conducted through closed, ring shaped ligaments. the supporting tissue is inter­s­persed with reticular fiber and has a high sensi­tivity for depth (musclesense). the epidermis is inter­s­persed with primary sensual and resorp­tional cells (surface activity, parenteral resorption).