01015 casperia seditiosa

aufrüh­re­rische sabinerin

rebellious sabiner


das wesen ist mit sehr beweg­lichen drüsen besetzt. ein primitives gewebe umgibt den beispiel­or­ga­nismus. das schützt ihn vor der eigenen magen­flüs­sigkeit, die casperia seditiosa regel­mässig über sich auspresst. bei der kopulation drängen die partner die gestreckten, rippenartig verstrebten körper an- und die lippen­artigen ausstül­pungen ineinander. dabei überträgt das männchen sperma­zellen direkt in die geschlechts­höhlen des weibchens. das weibchen rollt sich später an einen schattigen, feuchten platz, um mehrere hundert eier in vielen schnüren abzulegen, zu bebrüten und zu bewachen. die knospen­artigen wülste von casperia seditiosa arbeiten wie eine licht­leitfaser. über diese licht­lei­tungen wird eintre­tendes licht an der grenz­fläche zwischen kern und mantel total­re­flektiert und im licht­wel­len­leiter weiter­geführt. einzelne licht­wel­len­leiter aus säulenartig überein­an­der­lie­genden zellver­bänden übertragen licht­wellen bis in das innerste des körpers, wo sie in speicherbare energie trans­formiert werden.

the creature is covered with very mobile glands. a primitive tissue surrounds the exemplary organism. it protects it from its own gastric juice, which casperia seditiosa regularly squeezes out above itself. during copulation, the partners press their stretched, cylindric bodies against each other and interlock their lip-like protu­berances. in the process, the male directly transmits its sperm into the genital cavity of the female. the female then rolls to a wet and shady place, in order to lay several hundred eggs on strings and then breed and protect them. the bud-like bulges of casperia seditiosa work like a light-conducting fiber. light which enters through these conductors is totally reflected on the bordering surface of the core and the mantle and trans­mitted through the light-wave conductor. single light-wave conductors transmit light into the inner body in cell-layers which are aligned in a pillar-shape.