00006 lepis erectus

aufrechte schuppe

erect scale

lepis erectus wurde vormals »wohlrie­chende zärtliche« (»asuaveo­lentia tenella pretio­sis­si­marum«) genannt. einzelne organismen von asuaveo­lentia tenella verbinden sich hier physio­lo­gisch zu einer gemeinsam lebenden substanz. sie schreitet jeweils mit nur einem der extrem biegsamen beine vorwärts. dabei schwenkt sie den empor­ge­reckten kopf leicht kreisend umher. die ziemlich dicken, runden extre­mi­täten sind mit spitzen schuppen bewehrt. lepis erectus lockt andere wesen durch betörenden duft in ihre nähe und verführt sie zu beiläu­figen berüh­rungen. die zahlreichen feinen, in der ganzen krone sitzenden wärzchen mit einem schweissloch am gipfel dienen dazu, die feuch­tigkeit von den angelockten wesen aufzu­saugen und dadurch dem körper die lebens­wichtige flüssigkeit zu verschaffen. 

lepis erectus was formerly called »fragrant tender one« (»asuaveo­lentia tenella pretio­sis­si­marum«). single indivi­duals of asuaveo­lentia tenella have combined physio­lo­gi­cally to clusters of organisms of collective living substance. it strides along with only one of the extremely flexible legs. in the process, it gently swings its extended head around. the relatively thick, round extre­mities are covered with pointed scales. lepis erektus lures other creatures with its pleasant fragrance and tempts them to touch it casually. the numerous tender little warts which cover its whole crown and have sweat holes at their tops, absorb humidity from the attracted creatures and thereby supply the body with essential humidity.