00053 notoosmanthus exaltatus

wohlriechender hochgewachsener

fragrant elevated one


der orga­nis­mus ver­bin­det die bei­den ernäh­rungs­wei­sen auto­tro­phie und hete­ro­tro­phie mit­ein­an­der. der säu­len­för­mi­ge kol­ben ist rings­her­um gegen ver­let­zung und aus­trock­nung durch star­ke, wachs­über­zo­ge­ne horn­schup­pen geschützt. noto­os­manthus exalta­tus zeich­net sich durch einen gestreck­ten, schlan­ken leib aus. der orga­nis­mus ist eine ses­si­le form und ver­mehrt sich durch knos­pung oder spros­sung. das ist eine form der vege­ta­ti­ven ver­meh­rung, eine unter­form der unge­schlecht­li­chen ver­meh­rung, die sowohl bei ein­zelli­gen als auch bei mehr­zel­li­gen orga­nis­men auf­tre­ten kann. sei­ne haut ist mit stark aro­ma­ti­schen, äthe­ri­schen ölen benetzt. dadurch wird er häu­fig von tie­ren aus­ge­gra­ben, die sich an sei­nem kör­per rei­ben und ihn dann lie­gen las­sen. nach die­sen kon­tak­ten gräbt er sich an dem neu­en stand­ort wie­der in den boden ein und war­tet dort, bis die nächs­ten tie­re ange­lockt werden.

this orga­nism com­bi­nes auto­tro­phy and hete­ro­tro­phy for ingesti­on. wax-coated sca­les pro­tect the colum­nar spa­dix against desic­ca­ti­on and infrac­tion. noto­os­manthus exalta­tus is cha­rac­te­ri­zed by its slen­der, exten­ded body. the orga­nism is ses­si­le and repro­du­ces tho­rugh bud­ding or sprou­ting. this is a type of vege­ta­ti­ve repro­duc­tion, a sub­ty­pe of non-sexu­al repro­duc­tion. it can occur among sin­gle-cel­lu­lar and mul­ti-cel­lu­lar orga­nisms. its skin is mois­tened with very plea­sant essen­ti­al oils. through this, it is often dug up by ani­mals, rub­bed to their body and then left to lie. after the­se encoun­ters it buries its­elf at the new loca­ti­on and waits until the next ani­mals are attrac­ted by it.